Die Schergen
Geschrieben von Avantenor   
Mittwoch, 2. Mai 2007
Beitragsinhalt
Die Schergen
Herbeirufung
Einsatzmöglichkeiten

 

Die verschiedenen Schergentypen

Weil es allein so langweilig ist, die Länder heimzusuchen, hat jeder Overlord seine Minions, zu deutsch Schergen. Diese übernehmen für den Overlord die gröbste Dreckarbeit, plündern die Städte, attackieren die einfachen Gegner, sorgen für jede Menge Unruhe. Es sind respektlose kleine Kreaturen, die manchmal mehr mit kleinen Kindern als mit Monstern gemeinsam haben. Aber sie sind jederzeit treu ergeben und liefern immer brav die Beute bei ihrem Herrn ab - also bei Euch.

Um die Schergen herbeirufen zu können, benötigt Ihr bestimmte Lebensenergie, die sich von Typ zu Typ unterscheidet. Zu Beginn des Spiels kontrolliert der Overlord gerade mal 5 braune Schergen, doch mit der Zeit werden es mehr. Am Ende stehen bis zu 50 Schergen auf Eurer Seite, die sich in die folgenden vier Typen aufteilen können:

  • 1. Die braunen Kämpfer:

    Die braunen Schergen sind die ersten Schergen, die Euch zur Verfügung stehen. Sie toben sich am liebsten im Nahkampf aus. Dabei berauben sie ihre Gegner um Rüstungen und Waffen, seien es Heugabeln, Schwerter oder Kürbisköpfe. Man sieht, sie sind nicht ganz so helle (gewolltermaßen)ich auch gut für Kamikaze-Angriffe, indem sie Bomben mitten in die gegnerischen Horden hineintragen.

    Herbeirufung: Für die Herbeirufung der braunen Schergen reicht die Lebensenergie, die man von Schafen und einfachen Bewohner erlangen kann.

    Wo zu finden: Von Anfang an verfügbar
     
  • 2. Die roten Feuerwerfer:

    Die roten Schergen sind die zweite Schergenrasse, die sich Euch für weitere Plünderungen anschließt. Sie sind die Fernkämpfer Eurer Truppe. Rote Schergen können Feuerbälle beschwören und ihre Widersacher so aus der Distanz angreifen. Doch nicht nur das - sie können sogar durch Feuer laufen und so für andere Schergen und den Overlord unüberwindbare Passagen erforschen oder durch Absorption der Falmmen sogar erst zugänglich machen. Sie können gegnerische Rüstungen aufsammeln und verbessern die Kraft ihre Feuerbälle mit fortschreitender Handlung.

    Herbeirufung: Für die Herbeirufung der roten Schergen wird die Lebensenergie z. B. von roten Feuerkäfern benötigt.

    Wo zu finden: Wilfrieds Küche, nachdem Ihr Wilfried besiegt hat
     
  • 3. Die grünen Meuchelmörder:

    Die grünen Schergen sind eher feiger Natur. Sie überwältigen ihre Gegner am liebsten von hinten, springen auf seinen Rücken und ringen ihn zu Boden. Außerdem sind sie immun gegen Vergiftungen und können giftige Pflanzen für Euch beseitigen, damit Ihr ungefährdet passieren könnt. Außerdem haben sie ein handwerkliches Talent, mit dem sie aus zerstörten Gegenständen hochwertige Ausrüstung bauen. Achja, und nochwas: Grüne stinken. ;)

    Herbeirufung: Für die Herbeirufung der grünen Schergen wird die Lebensenergie z. B. von grünen Smaragdkäfern benötigt.

    Wo zu finden: Dunkelwald, Viridianische Höhlen
     
  • 4. Die blauen Heiler:

    Die blauen Schergen sind nicht nur intelligenter, als ihre Waffenbrüder - sie können auch als einzige schwimmen und gefallene Schergen wiederbeleben. Logischerweise sind die blauen Schergen nicht sonderlich für den direkten Nahkampf geeignet, wollen daher also gut beschützt sein. Dafür sind sie immun gegen magische Angriffe und können als einzige Geistererscheinungen verletzen.

    Herbeirufung: Für die Herbeirufung der grünen Schergen wird die Lebensenergie z. B. von blauen Blendkäfern benötigt.

    Wo zu finden: Himmelsspitze, die Feuchten Höhlen.
Daneben gibt es einige besondere Schergen. Zum einen Gnarl, der Minion Master, der Euch bereits zu Beginn des Spiels begegnet und die ersten Schritte in der Spielwelt von Overlord erklärt. Weiterhin gibt es Jester, der als Hofnarr Euren Thronraum kräftig aufmischt, Gunther, der Schmied, und den Henker-Schergen, der die Aufsicht über den Dungeon unterhalb des Turms hat.

nach oben



Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 6. Januar 2009 )
 
< Zurück   Weiter >
© 2014 www.overlord-game.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.